Die Gisela Eckstein Akademie - kurz GEA – ist eine Berufsfachschule für Physiotherapeut:innen.

Unser Zuhause ist eine großzügige Jugenstilvilla, die mit zeitgemäßen Lernräume, Kommunikationsinseln und Ruhezonen mehr als ein Ausbildungsort ist. In der besonderen Lernatmosphäre der GEA gehören Herz, Hirn, Hand und Gemeinschaftssinn zusammen. Unsere Schüler:innen kommen mit allen Bereichen der Physiotherapie in Berührung und arbeiten von Beginn an patientennah. Das ist einmalig!
Bewirb Dich jetzt und profitiere von der Schulgeldfreiheit für Gesundheitsberufe in NRW!

 

Was uns besonders macht …

Wir glauben an Dich!

In der besonderen Lernatmosphäre der Gisela Eckstein Akademie gehören Herz, Hirn, Hand und Gemeinschaftssinn zusammen.

Durch die Angliederung der Akademie an das

St. Vincenz Krankenhaus und das Physio Zentrum Menden kommst Du mit allen Bereichen der Physiotherapie in Berührung und lernst von Beginn an patientennah. Das ist einmalig und lässt Dich Deine besonderen Stärken bereits während der Ausbildung herausfinden!

 

Deine theoretische und praktische Ausbildung erfolgt auf der Grundlage der „Empfehlende Ausbildungsrichtlinie für die staatlich anerkannten Physiotherapieschulen in NRW“.

Sie dauert drei Jahre und endet mit dem bestandenen Staatsexamen. Dann darfst Du Dich Physiotherapeut :in gemäß MPhG §1 nennen!

Wir begleiten Dich dabei: individuell, zielgerichtet und zuversichtlich.

Lass uns gemeinsam etwas in Bewegung setzten!

Ausbildungsinhalte

In insgesamt 4500! Stunden setzt Du Dich mit den Ausbildungsinhalten der folgenden Fachbereiche auseinander:

01

Anatomie / Physiologie / Allgemeine Krankheitslehre / Spezielle Krankheitslehre

03

Massage / Hydrotherapie / Elektrotherapie

05

Psychologie / Prävention / Physik / Biomechanik

02

Berufskunde / Hygiene /

Erste Hilfe / Sprache und Schrifttum

04

Methodische Anwendung

der Physiotherapie / Trainingslehre / Bewegungslehre

06

Behandlungstechniken / Bewegungserziehung / Befunderhebung

 

Hospitationen & Praktika

Kennenlernen – beobachten – teilhaben

Hospitationen geben Dir einen umfassenden Einblick in Dein zukünftiges Tätigkeitsfeld und werden an der GEA großgeschrieben. Ziel ist, dass Du möglichst viele exemplarische Situationen aus dem physiotherapeutischen Berufsalltag kennenlernst und miterlebst. Hospitiert wird im St. Vincenz Krankenhaus und im Physio Zentrum Menden. Beide Einrichtungen liegen fußläufig zur GEA, bilden die gesamte Bandbreite physiotherapeutischen Arbeitens ab und ermöglichen Dir zudem Einblicke in weitere Therapieberufe wie Logopädie oder Ergotherapie.

 

Vertiefen – verstehen – anwenden

Mit Deinem Praktikum Nr. 1 startest Du nach deinem ersten Jahr an der GEA. Dann bist Du kein Neuling mehr in der Physiotherapie; und das ist gut so! Praxisnah lernst den Berufsalltag mit all seinen Herausforderungen verstehen und kannst Dein bereits erworbenes Wissen vertiefen und anwenden. Dafür stehen der GEA zahlreiche Kooperationspartner zur Seite; darunter Kliniken, physiotherapeutische Praxen und Gesundheitseinrichtungen. Die jeweilige Praktikumsdauer liegt zwischen zwei und acht Wochen, in denen Du von einer Ansprechperson vor Ort unterstützt und von den GEA-Dozent :innen regelmäßig besucht wirst.

Kosten & Finanzierung

Ja! Die GEA ist komplett schulgeldfrei!

Das Land NRW fördert Deine Ausbildung vollständig.

Zudem steht Dir physiotherapeutisches Fachwissen in verschiedenen Online-Editionen der Thieme Verlagsgruppe kostenfrei zur Verfügungen. Bücher kaufen und schleppen, gibt es an der GEA nicht!